say uh-ah top of the league!

einen kurzen fußballerischen rundumschlag an dieser stelle, nachdem sich heute meine schlechte laune schon wieder ein wenig gebessert hat. gestern abend saß ich in trauter runde zuhause, als das telefon klingelte, um mir mitzuteilen, dass die drei punkte aus ludwigsfelde im sack sind. doch endi hatte keine guten nachrichten für mich. der auftakt wurde super vermasselt, die lila-weißen ließen die drei punkte in der vorstadt. das lässt nichts gutes für die saison ahnen, aber vielleicht findet sich die mannschaft ja noch. – wesentlich erfreulicher ist da der erste spieltag der ersten bundesliga, wo sich am heutigen samstag die papageien gleich wieder an die spitze setzen konnten, dank einem 5:2 über bielefeld und den überragenden klose und klasnic. – und dann waren da noch die vollidioten vom bfc, die gestern abend nicht nur im p-berg und im hain randaliert haben, sondern auch in der s-bahn sowohl unioner als auch tebe-fans angegriffen haben. kommt schon selten vor, dass ich mich mal solidarisch mit den un.berlinern erkläre, aber ich hoffe, dass sie den scum attack unverletzt überstanden haben.


überrollt: bremen plättet den dsc aus der stadt, die es nicht gibt. (bild gestohlen und gerannt von werders neuer und schnieker hp.)

zustand: nase läuft
hörend: inforadio

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*