my so-called life 2.0

so, bin jetzt auch bei facebook zu finden, und für die kurz-und-schmerzlose one-way kommunikation, falls ich mal unverhofft irgendwo unterwegs sein sollte, twittere ich jetzt auch. bzw. ich schaue mal, obs das bringt. kurz gesagt kann ich über diese app kurze messages verschicken, die ihr, so ihr mich abonniert, aufs handy bekommen könnt. wenn ich mal kurzfristig bsp. in berlin bin, hätte so etwas sinn. glaube ich. – über die von mir gehörte musik verliere ich bei last.fm in zukunft ein paar worte. ich habe ja sonst kein leben.

1 Kommentar

  1. du hast ja wohl echt zu viel zeit … ich beneide dich. noch mehr, wenn du das in einem jahr noch so durchziehst

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*