spreeblick-bashing, teil 2

deutschland dreht dank finalteilnahme vollkommen hohl und nach dem unsäglich unkritischen malte welding gibt wohl auch johnny häusler seine sonst lobenswert kritische position auf und verfällt langsam aber sicher dem schwarzrotgoldenen massenwahn. schade schade, bye bye spreeblick.

1 Kommentar

  1. spreeblick ist tot, lang lebe spreeblick.
    die an den blogeintrag anschließende diskussion zeigt einmal mehr, welche bereicherung blogs dank ihrer struktur sind und wie beschränkend schrift doch ist.
    das soll jetzt bitte als plädoyer für den diskurs verstanden werden

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*