Vote or die

Noch eine gute Handvoll Tage sind es bis zu den Präsidentschaftswahlen in den USA. Und während Obama sich eine knappe halbe Stunde verdammt gut gemachte Werbung zur besten Sendezeit rauslässt, haben andere Sorge, dass überhaupt niemand an den ballots auftaucht. Grund dafür sind wahrscheinlich die in meinen Augen größten beiden Mängel im Wahlsystem der USA, nämlich die Tatsache, dass in den Staaten das Mehrheitswahlrecht gilt, dass i.d.R. die größten beiden Parteien eines Landes begünstigt und beim Wähler das Gefühl verursachen kann, er könne mit seiner Stimme eh nichts verändern. Der andere Flaw ist, dass sich Wähler in den USA registrieren müssen (was damit zu tun hat, dass es dort keine Gemeindebücher im europäischen Sinne gibt), um ihre Stimme abgeben zu dürfen. Aktivismus ist gefordert, damit sie aktiv sein können. Schlechte Vorraussetzungen für einen hohen voter turnout. Somit heißt es also jetzt: Don’t vote!

Und der Vollständigkeit halber auch Obamas Megaspot.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*