Ich liebe Extradrei

Mir ist es völlig unverständlich, wieso Extra Drei außerhalb seines Sendegebiets nie so eine Popularität gewonnen hat wie eben im Norden. Das ultimative Satiremagazin von N3 nimmt dabei das politische Geschehen durchaus Ernst. Und unterstützt jetzt das niedersächsische Dorf Fassberg in seinem Kampf gegen die NPD, die dort eine Kaderschule ansiedeln möchte. Großartiger vulgar display of dorfproletiger Widerstand.

2 Kommentare

  1. extra drei war mal richtig gut. aber mit verlaub, die moderation von schlegl (wird der so geschrieben?) ist einfach nicht zu ertragen. ich frage mich, was die leute beim ndr wohl bewogen haben mag, diesen herren dort einzustellen.

  2. Richtig, es gab bei Extra Drei natürlich nur einen wahren Moderator, und das ist Jörg Thadeusz (hui, grade gesehen, dass Lea Rosh die Sendung Ende der Siebziger auch mal moderiert hat!).

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*