That’s all, folks (für 08)

Kurz vorm Ende noch der “Heilige-Scheisse-wo-kommt-denn-jetzt-der-31.auf-einmal-her?”-Rundumschlag.

Musik:
Bestes Album: “Do You Like Rock Music?” von British Sea Power;
Bester Song: “Raveland”, eine Coverversion von Kettcars “Graceland” durch Frittenbude;
Bestes Konzert: The Cure, München, Olympiahalle; Coldplay, London, Brixton Academy;
Schönster Bandname: Ultrawurscht (Other bands play, Ultrawurscht grill!);
Undankbarstes Publikum: Mariaberg Rorschach;
Netteste neue Clubs: Helsinki und Boschbar, beide Zürich;
last.fm-Top Ten: The Clash, Buzzcocks, The Cure, Sonic Youth, Nine Inch Nails, Tocotronic, Morrissey, Hellacopters, Sebadoh, Beastie Boys.

Sonst hab ich nicht viel mitbekommen. Ich war kaum im Kino, habe im Netz kaum neues, erwähnenswertes gefunden bzw. habe jetzt keinen Bock, mich über “Phänomene” wie Twitter o.ä. auszulassen. Aber persönlich war ja auch einiges los.

Persönlich (in Zahlen):
Death in the family: 1;
Birth in the family: 1;
Schluss: 2;
Anfang: 2;
Auswanderungen: 1;
Autounfälle (als Beifahrer): 2;
Autopannen: 3 (Hupend durch Rorschach!);
Orte: Brüssel, Paris, London, Vorarlberg, Gstaad, Zürich, Turin, Toskana, Elsass.

Irgendwie eines der spektakuläreren Jahre meines Lebens. Aber wenn man darüber schreiben soll, weiss man nicht wie. Zuviel Befindlichkeitsterror. 2009 wird ruhiger.

3 Kommentare

  1. Pingback: Merely Thinking» Blogarchiv » That’s all, folks (für 09)

  2. Pingback: Merely Thinking» Blogarchiv » That’s all folks, für ’10

  3. Pingback: That’s all folks, für ’12! | Merely Thinking

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*