Frische Musik für 2009 (für lau)

Ein bisschen Musik für lau gefällig? So zum Start nach 2009? Cobretti Records haut einen Sampler mit 23 Tracks, mit dabei Captain Capa, Plemo, Tomarcte, Der Tante Renate, usw. usf. Die üblichen Verdächtigen also. Das Ding (laut Labelbeschreibung “Teilweise echt mies”) rotiert grade, ich sage: Ein Muss für Dancing like it’s 2009. Für Normalsterbliche gibts das “Beste Aus 2009″ ab eine Sekunde nach Mitternacht. Den Link gibts dann wohl auch in deren Blog.

Schon seit einigen Tagen gibt es den Audiolith-Labelsampler mit 50 MP3s von Egotronic bis Frittenbude. Zum Teil mit Remixen, zum Teil mit älterem Zeug. Und leider so aufbereitet, dass es völlig unsortiert in iTunes rauskommt. Egal.

Das Schweizer Musikblog 78s kolportiert die Existenz eines weiteren Labelsamplers. Das namhafte Indielabel 4AD lässt im Gegensatz zu Cobretti 2008 noch einmal Revue passieren, hier gibt es Nummern von TV On The Radio, Deerhunter, Stereolab, den Breeders und anderen. (Es wird nach einer E-Mailadresse gefragt, die man aber nicht angeben muss. Einfach den Link darunter klicken.)

Und dann, auch via 78s, gibt es noch ein Mashupalbum (das es sowas 2008/9 noch gibt). Der Name Jaydiohead verrät: Wieder einmal muss Jay-Z herhalten, diesmal im Verbund mit Radiohead. Das ganze funktioniert erstaunlich gut, hat dennoch wahrscheinlich eine eher kurze Halbwertzeit.

Und bei 78s gibts zu guter Letzt auch noch die neue Morrissey-Single “I’m Throwing My Arms Around Paris” zu hören. Nicht zum Saugen. Trotzdem mitnehmen!

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*