Die Freiheit der Welt und Straßen aus Zucker

Über die Großartigkeit von Frittenbude habe ich noch lange nicht genug Worte verloren. Das Album “Nachtigall” rockt wie Sau und auch die neue Single “Mindestens In 1000 Jahren” hats faustdick hinter den Ohren. Wächst nämlich mit jedem Hören und ist einer der besten Songs 2008 gewesen und technisch gesehen dank separater Veröffentlichung wohl bislang der beste Song des jungen Jahres 2009 (Neben Franz Ferdinands “Lucid Dreams”, aber das ist was anderes). – Am Freitag hab ich einem Konzerter der Mingener in St. Gallen beigewohnt, leider war der ortsansässige Mischermann derart unmotiviert, dass der Sound gelinde gesagt unter aller Sau war. Und das, wo die Konzerte in der Schweiz doch von Haus aus schon so leise sind. Schade, Jungs, gerne würd ich euch auch mal über Zimmerlautstärke hören.

(Via diverse Blogs, gerne auch nochmal in HD bei Vimeo, ne?)

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*