Musik, kostenlos, von Ólafur Arnalds, The Streets, Sonic Youth und Mañana

Juhu, kostenlose MP3s en masse! In den letzten Tagen haben verschiedene von mir geschätzte Künstler Musik unters Volk gebracht.

Ólafur Arnalds beispielsweise, melancholischer Isländer mit Hang zum Cinemascope-Pathos, hat gleich eine ganze EP rausgehauen. “Found Songs” ist sieben Stücke stark, er hat letzte Woche jeden Tag einen veröffentlicht. In meinen Ohren solide Durchschnittskost für späte Abendstunden. Seinen mitunter sehr an klassisch arrangierte Soundtrackmusik erinnernde Musik packt mich nicht immer, aber im richtigen Moment geht Ólafur steil. (Via 78s.)

Drei Stücke hat ebenfalls vergangene Woche Mike Skinner aka The Streets in die Welt entlassen. “David Hassles” ist ein relativ typischer Streets-Track. Mike Skinner versucht zu singen und scheitert erwartungsgemäß grandios, dafür sorgt seine ebenso bekannte tongue-in-cheek-Attitüde für Schmunzeln. “I Love My Phone” geht mir persönlich nicht so gut rein, ein ziemlich schwer rollendes Brett. Der absolute Hammer ist dafür “Trust Me“, das groovt wie Sau. So sehr Partey war wohl noch nie beim Skinnermike. (Keine Ahnung, wie lange die Links noch bestehen, bei Bedarf bitte melden!)

Schon vor zwei Wochen (glaub ich) haben Mañana, die Schweizer Popregenten aus Basel zwei schöne Remixe ihrer Singles “Make A Tiger” und “Unbalance” auf ihrer Homepage zum Download bereit gestellt. Mir gefällt diese Elektrifizierung ihrer pathosgeladenen Stücke sehr gut!

Und last, not least, verschenken Sonic Youth ein erstes Stück von ihrem im Juni erscheinenden Album “The Eternal“. Der Zweiminüter heißt “Sacred Trixster”, es singt Kim Gordon. Und das ganze seh ich dann in drei Tagen live! (Via White Tapes.)

2 Kommentare

  1. Pingback: Merely Thinking» Blogarchiv » I see malice in Sunderland!

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*