Cardiff – ein Prosit


Der polnische Fotograf Maciej Dakowicz sucht offensichtlich nicht das Schöne im Menschen. Sonst wäre er per se wohl nicht nach Cardiff gefahren, dem Vernehmen nach eine äußerst hässliche britische Industriestadt und Hauptstadt von Wales. Dann aber auch noch das Nachtleben zu dokumentieren war im Nachhinein wohl doch ein großartiger Zug. Die Bilder sind wüst, zum Teil erschreckend – und doch menschelt es überall. Oder, wie es in der Daily Mail (wo ein Teil der Fotos zu sehen sind, alle gibt es hier) steht: “Maciej has travelled to over 20 countries but says he has never encountered anything like the scenes he recorded here.”

Das Ganze erinnert mich an Inverness, die einzige britische Kleinstadt, in der ich mich mal ins Nachtleben gestürzt mal abends im McDonalds rumgehangen habe. Da sah es genau so aus. Not a pretty sight.

3 Kommentare

  1. Ich find die trotz allem sehr schön, irgendwie. Obwohl der sich offenbar schon sehr bemüht eine bestimmte Klientel zu fotografieren: sog. ganz normale Leute. :P

  2. Das erklärt einiges. ;-)

    Von Dakowicz hab ich noch nie was gehört, toller Tip. Hab grad das www abgegrast und wunderbare Dinge entdeckt…

    Schönen Gruß,
    Nutella

  3. Digger, ich gratuliere dir hiermit herzlich zum Geburtstag! Wünsche gute Party.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*