Mmmatze goes 78s – In eigener Sache

Aufmerksame Leser von Merely Thinking wissen es: Musik ist ein Fixpunkt in meinem Leben und somit auch integraler Bestandteil dieses Blogs.

Musik hat mich fast mein ganzes Leben lang begleitet; zuerst nur nebenher, dann als so etwas wie ein Hobby, und schließlich seit 2003 ganz semi-professionell. Nach einem kurzen Gastspiel beim mittlerweile untergegangenen 11pm-Magazin stiess ich im Oktober besagten Jahres als Praktikant zu laut.de.

Nach überstandener Probephase war ich ab Anfang 2004 freier Mitarbeiter und inoffizieller Berlin-Korrespondent mit Interview-Fame von mclusky bis J.Lo. Vollprofi wurde ich in meiner Zeit von 2006 bis 2008 in der laut.de-Redaktion in Konstanz. Seit Sommer letzten Jahres bin ich wieder als Freier unterwegs.

Vor ein paar Wochen ist jetzt auf Empfehlung von Jan von Mañana David Bauer von 78s.ch an mich herangetreten, ob ich nicht auch für sie schreiben wollte. Das freute mich aus zweierlei Gründen: Zum Einen schätze ich das Schweizer Musikblog sehr auf Grund seiner Themenwahl und seines unaufgeregten Enthusiasmus, und zum Anderen bewog mich meine Zeit bei laut.de auch, wieder ein Stück zurück in den “Underground” zu gehen.

Somit bin ich seit Kurzem jetzt auch bei 78s.ch beheimatet (für laut.de werde ich auch in Zukunft noch schreiben); das hat zur Folge, dass manche Musikthemen jetzt eher dort und nicht mehr unbedingt hier stattfinden. Um Ausgewogenheit bin ich dennoch bemüht, das wird sich sicher noch eingrooven. Bitte goutieren sie!

Somit ist 2009 wohl das Jahr meiner ersten Schritte in der Schweizer Musikszene. Ohne bislang wirklich viel getan zu haben bin ich “Mr. Kontakt Germany” bei Little Jig Records, Blogger bei 78s und Happy Hangarounder von Mañana. Mit deren schon genanntem Jan habe ich für 2010 übrigens große Pläne. Stay tuned!

3 Kommentare

  1. na das klingt doch alles sehr vielversprechend… bis auf das stay tuned, was heute so viel heißen müsste wie stay plugged, aber das klingt scheiße.
    herzlichen glückwunsch für das musikalische homecoming. jetzt hatte ich gerade meinen feedreader wieder so schön entschlackt …

  2. Danke für die Glückwünsche! Ich kann dich gerne via Skype einweihen, möchte aber hier noch nicht allzuviel öffentlich machen, weil es offen gestanden noch gar nicht so viel zu verkünden gibt. Aber wir sind auf dem Weg dahin.

  3. ich freue mich auch aufs 2010. Mein Motto: Stay detuned, ganz in der Manier von Sonic Youth.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*