vilna (5. tag)

so, jetzt beginnen die nachträge. in vilna war wie gesagt nicht viel mit internet, zumindest nicht mit kostenlosem zugang, dafuer wieder hier in tallinn, wo wir heute angekommen sind. der erste tag in vilna diente noch der orientierung und dem abgehen eines ersten rundgangs. wir bedienen uns uebrigens dem merian – baltische metropolen-reisefuehrer, den man wirklich nicht weiter empfehlen kann. das einzig vernuenftige daran sind die rundgänge und teilweise die restaurant- und unterkunftsempfehlungen.

der erste rundgang in vilna bestand aus einem abgehen der ehemaligen juedischen ghettos und den spuren des heutigen “juedischen” vilna. wobei das aus einer synagoge besteht (der einzigen noch intakten von einstmals 105) und zwei, drei museen zu den themen holocaust, juden in vilna und verständigung. leider hatten wir pech und die synagoge hatte schon zu, ebenso wie das juedische museum. das holocaust-museum war noch geöffnet, und es ist schon beeindruckend, wie viel engagement einzelne leute hier aufbringen.

a propos pech: wer eine der vielen interessanten russisch-orthodoxen kirchen in vilna von innen zu gesicht bekommen möchte, der muss glueck haben. entweder es finden gottesdienste statt oder die kirchen sind abgeschlossen. wenn man aber mal in einer solchen steht, kriegt man vor lauter blattgold und farbe den mund nicht mehr zu. die kinnlade ist uns ebenfalls heruntergefallen, als wir gesehen haben, unter welchen umständen bauarbeiter in vilna arbeiten. die baugerueste an den gebäuden muten an, als hätte sie schon fred feuerstein benutzt.

ueberhaupt wird viel gebaut in vilna. die stadt wird 2009 kulturhauptstadt europas sein, sahnt dafuer sicher eine menge fördergelder ab und putzt sich ordentlich heraus. das hat natuerlich zur folge, dass es im innenstadtbereich super aussieht, ausserhalb dafuer umso schlimmer. wenn all die barocken kirchen vollständig renoviert sind, ist vilna bestimmt eine augenweide. auch wenn man barock nicht so sehr mag, kann man sich dem pomp, der hier auf schritt und tritt unter einer dicken dreckschicht versteckt ist, nicht entziehen.

ich habe mal ein paar exemplarische fotos hochgeladen, zu betrachten sind sie hier.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*