auf lesereise mit nazis

das jemand ein buch über die npd schreibt, verlangt schon einen gewissen mut, wenn man bedenkt, wie gut die partei und ihre schlägertrupps mittlerweile organisiert sind. mit diesem buch auf lesereise zu gehen, und zwar auch dahin, wo es weh tut, verlangt mir respekt ab. zeitredakteur toralf staud hats gewagt und darüber geschrieben. lesenswert und erschreckend.

(gefunden bei nerdcore.)

zustand: satt
hörend: coris geburtstagsmische

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*