borussia 2 preussen 1

das war so ein spiel, bei dem man gemerkt hat, dass es nicht mehr um viel geht. sommerfußball sagt man wohl dazu. aber man merkt schon, dass bei der mannschaft mehr geht, wenn herr vuckovic gut spielt. hat er nämlich heute nicht wirklich, bis zu seinem tor in der 47. minute. aber zwei tore genügten, und auf einmal ist tebe nur noch drei punkte vom dritten platz entfernt. nicht auszudenken, was drin gewesen wäre, hätte tebe von saisonbeginn an in solch bestechender form gespielt wie seit dem trainerwechsel. – jetzt spinnen schon wieder alle rum (incl. myself) und reden vom aufstieg 2007. die mannschaft wird sich kaum verändern, der trainer bleibt, das umfeld professionalisiert sich zusehends, union ist aufgestiegen, es gibt höchstens babelsberg als ernsthaften konkurrent, was spricht dagegen?

einziger wermutstropfen dabei: heute war wohl das letzte spiel für mich im mommsenstadion für eine längere zeit. ab morgen ist das oval für die nationalmannschaft reserviert und im sommer vollzieht sich mein transfer zum fc konstanz. und ein weitere ära ging heute zu ende: die bewirtung des mommsenstadions wechselt. das hat zur folge: keine bierpässe mehr (zahl 10 trink 11), keine vorzügliche stadionwurst mehr und vor allem: kein bier mehr vom biber. der war heute schon gar nicht mehr da. vielleicht lässt er sich ja noch zu einer vertragsverlängerung mit der neuen mannschaft bewegen.

zustand: sentimental
hörend: mist – bye bye

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*