milagro, bergmannstraße, samstag, 13:46 uhr

danket dem herrn für kostenfreies w-lan! die letzten drei wochen kurs waren sehr lehrreich. der volontärkurs der evangelischen medienakademie lohnt sich auf voller linie, nach der ersten woche, die sich fast ausschließlich der recherche widmete, wurde seit anfang der zweiten semana auch fleißig geschrieben. zum teil eher ungewöhnliche sachen für mich, zum beispiel bin ich es nicht gewöhnt, mich einschränken zu müssen. in einer 600 zeichen schwachen meldung alles informative unterzubringen, ist gar nicht so einfach. ich wachse mit meinen aufgaben, und die recherche zu schreiben, hat sogar richtig spaß gemacht. sollte ich die zeit dazu finden, stelle ich die texte hier online. alle dozenten haben sich als äußerst kompetent erwiesen, und auch die mitschüler sind nach wie vor freundlich und keiner haut mich in der pause (das war früher ganz anders). im großen und ganzen kommt die freizeit etwas zu kurz, aber jetzt gehts los. heute abend dustin’s bar mitzvah in der kalkscheune, morgen nine inch nails in der columbiahalle, am montag bright eyes im columbia club. vielleicht sogar mit interview. ansonsten fröne ich dem fröhlichen medienkonsum, lese (bitte fragt nicht, warum jetzt erst) den köstlichen max goldt, die testcard (und freue mich schon auf die neue ausgabe zum thema extremismus) und höre bei sonnenschein und sprießtriebfördernden temperaturen fast ausschließlich die großartige “forever” von gus gus. wahnsinnsplatte.

jetzt sollte ich wohl mal rausgehen, sonnenschein riechen!

bauch: apfelschorle
ohr: immer noch gus gus

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*