Britische MPs dissen sich mit Smiths-Titeln

Herrlich! In London hauen sie sich in einer Parlamentsdebatte Songtitel von den Smiths um die Ohren, das darf mir als Moz-Jünger natürlich nicht durchgehen. Hintergrund: Premierminister David Cameron ist Smiths-Fanboy, weswegen er auch schon von Johnny Marr öffentlich gedisst wurde. Scheinbar wird grade in Großbritannien neu über den Hunting Act von 2004 verhandelt, eine Rücknahme des Jagdverbots wäre natürlich eine Katastrophe für Tierschützer, wie Morrissey und Marr sie sind. Okay, genug Hintergrund. Ich zitiere Dangerous Minds, der auch irgendjemanden zitiert:

Ahead of tomorrow’s controversial vote on raising tuition fees, Cameron was challenged by Labour MP Kerry McCarthy, who mentioned The Smiths in her argument.

“As someone who claims to be an avid fan of The Smiths, the Prime Minister will no doubt be rather upset this week to hear that both Morrissey and Johnny Marr have banned him from liking them,” McCarthy said.

She added: “The Smiths are, of course, the archetypal student band. If he wins tomorrow night’s vote, what songs does he think students will be listening to? ‘Miserable Lie’, ‘I Don’t Owe You Anything’ or ‘Heaven Knows I’m Miserable Now’?”

Cameron’s response included several Smiths song titles, too.

He said: “I expect that if I turned up I probably wouldn’t get ‘This Charming Man’ and if I went with the Foreign Secretary [William Hague] it would probably be ‘William It Was Really Nothing’.”

Bemerkenswert finde ich übrigens Camerons spontane Reaktion. Und hier der Videobeweis:

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*