Jonathan Franzen rettet mich auch nicht

Ich lese ja grade “Freedom” und bin – im Gegensatz zu anderen Leuten aus meinem Bekanntenkreis – doch recht begeistert (kein Safran Foer oder Boyle, aber nah dran). Was mich allerdings beunruhigt ist die Tatsache, dass mich der Schinken auch nicht rettet, sollte ich in eine Schießerei geraten (was in Zürich ja bekanntlich eine tägliche Wahrscheinlichkeit ist). Electric Literature hats ausprobiert.

via TDW

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*