Doku: NY77 – The coolest Year in Hell

Wow, das ist mal wirklich eine Hammerdoku. “NY77 – the coolest Year in Hell” beschreibt das New York im Jahr 1977 und hat alles, was großes Kino braucht: Musik (Hip-Hop und Punk/Postpunk), Politik, Sex, Gewalt, Dunkelheit, Drogen, Graffiti, Waffen, Männer, Frauen. Ernsthaft, nur ’77 war wirklich echt. Ein absolutes Must-See, das ganz nebenbei auch die wohl einzig wahre Einschätzung des CBGB als Talentschuppen der Stadt enthält:

“People tend to look back in retrospect and say ‘Great bands were playing there!’ Well no, about eight bands were playing there, they got great later. Having had the place to be bad, they got good.” – Bob Gruen

via Nerdcore

1 Kommentar

  1. Pingback: »NY ’77: The Coolest Year in Hell« A VH1 documentary about Disco, HipHop, Punk, crime and decay in New York City « a c h t m i l l i a r d e n . c o m

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*