SOPA geht uns alle an

In den USA stimmt die Legislation über den Stop Online Piracy Act ab. Kurz gesagt könnte das Gesetz der us-amerikanischen Rechtsprechung es ermöglichen, in Zukunft strafrechtlich gegen Webseiten-Betreiber vorzugehen, wenn ein Verstoss gegen Copyrightbestimmungen vermutet wird. Die Abschaltung einer Website, deren Betreiber sich im Fadenkreuz der Justiz befindet, wäre eine mögliche Folge. Wer weiss, wie Blogs funktionieren, ahnt, dass man sich hier immer in einem Graubereich bewegt. Sobald ich ein Video feature, das mit Musik unterlegt ist, die vom Video-Ersteller nicht gecleart wurde, bin ich nach SOPA-Interpretation also am Arsch.

Ein positiver Entscheid in den USA wäre wohl erst der Anfang, in Europa würde es grade so weitergehen. Deshalb bin ich der Meinung, dass SOPA uns alle angeht. Weitere Infos gibt es bei Nerdcore, bei der Electronic Frontier Foundation oder auf americancensorship.org.

Hier noch ein kleines Video von americancensorship.org, das erklärt, worum es geht:

1 Kommentar

  1. Pingback: Merely Thinking» Blogarchiv » The day the LOLcat died

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*