Ninety Nine Bottles – Weintrinken einfach gemacht!

Dieser Post ist gesponsert von Ninety Nine Bottles

Ich trinke gerne Wein – habe aber ein nicht ganz zu vernachlässigendes Problem: Ich kann einen guten Wein nicht auf Anhieb erkennen. Das führt in der Regel zum mutigen Blindkauf im Supermarkt oder im Weinladen. Oder dazu, dass ich mich auf das Urteil anderer verlassen muss.

Diese “Anderen” gibt es seit Anfang Oktober auch in Form von Ninety Nine Bottles. Der Online-Weinversand gehört zum Hanseatischen Wein und Sekt Kontor Hawesko GmbH und soll gerade jüngere Leute ansprechen, die in die Welt des Weins einsteigen wollen. Der Clou bei Ninety Nine Bottles: Man kann wahlweise einzelne Weine oder Weinpakete bestellen – ob das für den Mädelsabend, das “Heavy Metal“-Paket mit schweren Weinen oder die Angeberpackung. So sollte eigentlich für jeden Weintrinker – egal ob Anfänger oder Connaisseur – etwas dabei sein.

Ich habe von Ninety Nine Bottles passenderweise das Herbstpaket bekommen und es mit ein paar Freunden – Henning, Kathrin, Florian und Sam geleert. Nunja, wir haben es versucht. Verantwortungsvoller Genuss kommt ab einem gewissen Alter dann ja doch vor dem Rausch.

Im Herbstpaket finden sich drei Rote (ein Tempranillo, ein Chianti und ein französischer Cabernet Sauvignon) und zwei Weisse (ein Chenin Blanc aus Südafrika und ein Pinot Bianco). Der Chianti musste – stilecht, wie wir uns eingeredet haben – zur Pizza dran glauben, die restlichen Weine haben wir dann nur noch mit ein bisschen Knabberzeug und etwas Käse probiert.

Das einhellige Fazit aller Mittrinkenden: Das Herbstpaket von Ninety Nine Bottles ist eine runde Sache. Da wir sowohl Weissweinfans als auch Rotwein-Liebhaber in der Runde hatten, ging die Flaschenverteilung 2:3 gut auf. Alle Weine sind von guter bis sehr guter Qualität und sind empfehlenswert. Wir waren alle der Meinung, dass man jeden dieser Weine wieder kaufen und trinken würde. Soviel zum Thema professionelles Urteilen – erwartet bitte keine detaillierten Geschmacksnotizen, auch wenn am besagten Abend durchaus Ausrufe wie “Jetzt! Johannisbeere!” fielen.

Also: Fünf von fünf Testpersonen würden das Herbstpaket von Ninety Nine Bottles weiterempfehlen. Und zwar jeden Wein darin. Man muss ja nicht alles auf einmal trinken – zumal jeder Wein eine ganz eigene, beachtenswerte Note hat, die sich lohnt zu geniessen.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*