großer sport zu später stunde.

da habe ich doch den gestrigen abend in einer netten p’berg-kneipe verbracht, komme gegen halb eins heim um festzustellen, dass das snooker-masters-finale noch gar nicht vorbei ist. ronnie o’sullivan und john higgins gehen tatsächlich über die volle distanz von 19 frames (durchgängen). es steht also nach dem 18. 9-9 unentschieden. o’sullivan geht mit 60-0 in führung, verschießt eine rote und higgins ist dran: seine erste rote verhungert fast auf dem weg in die mitteltasche, das einem das herz stehenbleibt, und dann versenkt er die letzte rote mit dem coolsten double (spiel über bande), den ich je gesehen habe. so ein ball in so einer situation. wie damals, als klasnic kahn in münchen ausgetanzt hat. danach war die sache gegessen und higgins um 182.750 € reicher.

zustand: jetzt aber los
hörend: nix

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*