Wenn Street Art auf Einöde trifft: Old Norse

Vardø liegt buchstäblich am Arsch von Norwegen – weiter nördlich und weiter östlich kommt man kaum in diesem Land. In Vardø fand im Juli das Komafest statt – ein Street Art Festival, an dem zehn weitgehend leerstehende Gebäude des kleinen Ortes dekoriert wurden – unter anderem von so namhaften Künstlern wie Vhils, Roa oder eben Conor Harrington. Letzteren hat Andrew Telling nach Vardø begleitet – herausgekommen ist der stimmungsvolle Kurzfilm “Old Norse”.

Direktvideo, via Format Mag

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*