hooked on a new thing

der vorherige eintrag hat zwar nur einen guten vorsatz verkündet, soll aber gleichzeitig ein etwas blogaktiveres wochenende einläuten. noch im bett sitzend habe ich vienna angeschmissen, um mich bloginformationstechnisch auf den neuesten stand zu bringen. warum die überschrift? ich glaube, der kollege x (das soll kein platzhalter sein, der heißt “wirklich” so) hat gestern einen fatalen fehler gemacht. er hat mir die erste staffel six feet under ausgeliehen. nach zwei folgen kann ich sagen: hbo hats serienmachen drauf. der anderthalb minuten lange vorspann (ist der wirklich so lang?) deutet eher auf einen spielfilm hin und die serie ist schon sehr fett abgedreht. die charaktere versprechen sehr interessant zu sein, die sich entwickelnde geschichte ebenso. wenn ich also doch nicht mehr blogge heute und morgen, wisst ihr, woran es liegt.

zustand: croissants holen!
hörend: nine inch nails – the mark has been made (track)

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*