sieg über den grünen tisch/winterpausenbetrachtung.

so kann’s in die winterpause gehen. nachdem sich unter dejan raickovic schon einiges geändert hat und die letzten zwei ligaspiele und ein pokalspiel gewonnen werden konnten, war am freitag abend der sv yesilyurt dran. ich war ja ins stadion gegangen, denkend, mit einem unentschieden wäre ich auch zufrieden. die meisten haben das sicher auch so gesehen. doch alles kam anders und tebe bewies, dass sie seit dem trainerwechsel zu einigem mehr in der lage ist als noch vor ein paar wochen. und obwohl alle vier tore von fußfußfuß kamen, weiß ich jetzt, dass ich mir um die rückrunde keine sorgen machen muss. die mannschaft ist wieder eine, die diese bezeichnung auch verdient, allein, wie euphorisiert sie zum abklatschen kamen, spricht bände. es scheint so, als wäre dejan der richtige mann für den trainerjob. ich würde mir wünschen, dass er bleibt. und es scheint so, als hätte die mannschaft nun endlich die kurve gekriegt.

dass trotz der niedrigen temperaturen über 300 zuschauer ins stadion kamen, macht mir mut. die streitereien im lila kanal waren für 90 minuten vergessen und der support einigermaßen ordentlich. mannschaft und e-block scheinen an einem strang zu ziehen. es wäre erfreulich, wenn das im februar (oder wann ist die winterpause zu ende?) so weitergeht. denn im moment macht es wieder spaß, zu tebe zu gehen. auch bei minustemperaturen.

zustand: sonntäglich
hörend: belle & sebastian

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*